Open Air

Safe the date 26./27. Juli 2019

 
Tage
 
Stunden
 
Minuten
 
Sekunden

#derschlachthofistmeinleben

Es war wunderschön! Zwei Tage voller netter Menschen, toller Musik, gutem Essen und viel Spaß! Wie immer war es uns eine Ehre! Es sind zu viele Namen, um alle zu nennen, aber wir denken und hoffen, dass jeder weiß, wie dankbar wir für die Unterstützung sind. Vielen vielen vielen Dank, dass du da warst und hoffentlich eine Menge Spaß hattest! Im September geht es wieder weiter bei uns. Bis dahin eine gute Zeit! Wir sehen uns beim Herbstprogramm!

Line Up Mainstage

Freitag

17:30 - 18:05
Fellowsoph (Wiener Rap // Wien)
18:30 - 19:10
Swango (Stepp/Rap-Combo // München)
19:35 - 20:20
The Vibesbuilder (Funk, Jazz, Cross-Over, Hip Hop // Schondorf)
20:45 - 21:35
Lilly Among Clouds (Indie Pop // Würzburg)
22:00 - 22:50
John Garner (Folk, Pop, Pock // Augsburg)
23:00 - 23:45
Matthias Schuell (Live) (Deep House, Melodic House // Berlin)
23:45 - 02:30
Moses Viders (House // Berlin)

 

 

Samstag

14:00 - 16:00
Völkerballturnier und Bieryoga
16:30 - 17:00
Jugendblasorchester (Blasmusik // FFB)
17:10 - 17:45
KLIMT (Soul/Pop/Jazz/Singer-Songwriter-Melancholie // München)
18:10 - 18:50
Peak To Peak (Indie // München)
19:25 - 20:05
Mary Lou (Alternative, Indie, Pop, Rock // Schongau)
20:30 - 21:15
Gospel Dating Service (Trip Pop // Wien)
21:45 - 22:45
Mynth (Electronic Dance // Wien)
22:45 - 02:30
Young Hoffi (all around the block geiler scheiß // FFB)

Programm Pfefferminza

Freitag

#Schiffstaufe
#KÄFERWORKSHOP (ein kurzer Exkurs in die Geheimnisse unserer Natur)
#SCHMOX (Sprechen & Exen live)
#Pfeffi-Bingo (bring your own Oma)
#Dubvibrations 33Hz w/ Jah Stickenberg
#Versackung w/ Slow Stickenberg
#Ambient Sleepover Party w/ kleiner Lord

 

 

Samstag

#Erfrischung beim Bieryoga
#UfaB (Unangenehm für alle Beteiligten) live
#Slow Motion Disko
#Pfefferminza Takeover w/Nahtoderfahrung (live), Ketapop + Turnup, Costa Pfefferdia Allstars

FAQ

 

Gilt die Hosenpflicht?

Nein, die gilt bei uns grundsätzlich nicht.

Was kostet der Spaß?

Subkultur-Mitglieder: frei // Mitglied werden

Noch-Nicht-Mitglieder:
Freitag und Samstag 8 €
Nur Samstag 5 €

Nein, du bekommst die Differenz nicht erstattet, wenn du dann doch nur Freitag da warst.
Nein, du kannst nicht für "nur Freitag" nur 5 Euro zahlen.

 

Gibt es auch einen Vorverkauf, wo gibt es die Bändchen?

Nein, nur Abendkasse. Die Bändchen gibt es an der Kasse beim Bezahlen des Eintrittspreises.

Kann ich das Gelände zwischendurch verlassen?

Ja. Aber bei Erreichen der genehmigten Einlasszahl herrscht erstmal Einlassstopp.

Wie komme ich da hin?

Komm am besten mit dem Rad oder den Öffentlichen. Schlauchboot hat sich auch bewährt.
Für die, die von weiter weg anreisen, es gibt auch einen Parkplatz (freitags kostenpflichtig). Wir können aber nicht garantieren, dass da Platz ist.
Hier geht's zur Wegbeschreibung.

Ist der Ort barrierefrei?

Wir haben aufgrund des denkmalgeschützten Gebäude keine rollstuhlgerechte Toilette. Die wird erst im Rahmen der anstehenden Sanierung kommen. Erreichbar ist der Ort barrierefrei.

Habt ihr einen Camping-Platz?

Nein. Leider...

Kann ich mit meinem Wohnmobil kommen?

Es gibt einen zu Fuß erreichbaren Wohnmobil-Platz mit neun Stellplätzen auf Asphalt mit Ver- und Entsorgungseinrichtungen direkt an der Amper ein paar Brücken weiter.

Wann ist Einlass und wann beginnt das Konzert?

Freitag
Einlass ab 16 Uhr
Bands ab 17:30 Uhr
DJ ab 23 Uhr

Samstag
Einlass ab 14 Uhr
Völkerballturnier 14 Uhr
Bands ab 16:30 Uhr
DJ ab 23 Uhr

Welche Band spielt wann?

Das kannst du dir weiter oben auf dieser Seite im Line Up durchlesen, sobald wir es veröffentlicht haben.

Kann ich mit meiner Band beim Festival spielen oder als Künstler euer Plakat gestalten?

Für 2018 ist das Booking beendet und das Plakat im Druck. Wie du dich bei uns bewerben kannst, findest du hier.

 

Wer hat denn dieses mega geile Design gemacht?

2018 hat Cathrine Huber das gemacht. Anfragen an huber.cathrine@googlemail.com.

 

Darf ich ehrenamtlich mithelfen?

Ja!!!!!

Jedes Vereinsmitglied darf sonntags immer ab 15 Uhr zu unseren Sitzungen im Alten Schlachthof teilnehmen und sich einbringen.
Falls du auch beim Aufbau helfen willst, wir beginnen meist am Montag vor dem Open Air mit Kleinkram - Schilder bemalen, Putzen, Laminieren, usw. Und am Donnerstag um neun Uhr früh geht's richtig los: Die Foodtrucks kommen, die Bühne wird aufgebaut, das Bällebad befüllt und nach Ankunft der Getränkelieferung wird die Bar gezimmert. Bring Arbeitskleidung, Handschuhe und feste Schuhe mit, wenn du hast, dann einen Helm. Klingt spießig, ist aber so. Wir wollen ja nicht, dass du dir den Zehennagel abreißt - im softesten Fall - und dann nicht vor der Bühne abspacken kannst. Gleiches gilt für Sonntag beim Abbau. Der beginnt sobald wir wach sind und stehen können.
Auch an der Kasse und an der Bar kannst du helfen. Wir machen vorab einen Schichtplan und eine Helfereinführung bevor es los geht. Melde dich also gerne vorab unter info@subkultur-ffb.de.

 

Darf ich kommen, wenn ich noch nich 16/18 bin?

Ja. Einlass ist ab deiner Geburt erlaubt. Es gelten die üblichen Jugendschutzgesetze. Bitte bringt eure Ausweise mit. Muttizettel nehmen wir keine an.

Darf mein Baby mit?

Ja. Wir bitten Eltern mit kleinen Kindern sich vorab um einen passenden Gehörschutz für die Kleinen zu kümmern. Wir haben keine vor Ort. Unbeaufsichtige Kids kriegen Espresso.

 

Und mein Hund?

Wir erwarten von dir und deinem Hund, dass ihr euch benehmt. Bitte beachte, dass die Musik für die Hunde sicherlich viel zu laut ist und er dem Trubel besser nicht so lange ausgesetzt sein sollte.

Wie melde ich mich zum Völkerball-Turnier an?

Schreibe uns eine Mail mit deinem Teamnamen an info@subkultur-ffb.de. Du kannst aber auch spontan am Open-Air-Samstag teilnehmen.

Und zum Bieryoga?

Wir holen uns am Open-Air-Samstag ab 14 Uhr erstmal was zu trinken und treffen uns mit unseren vollen Bechern dann hinten an der Pfefferminza. Du musst dich hierfür nicht anmelden und auch nichts mitbringen.

Was gibt's zu Essen?

2018 kommen unsere Freunde vom Klubhouse und machen Burger. Außerdem gibt es einen Foodtruck, der Crêpe und Kaffee verkauft und einen Frozen Joghurt Stand.

Kann ich mein eigenes Essen und Trinken mitbringen?

Brotzeit ja. Bitte erspare und hohe Entsorgungskosten für Müll und vermeide Verpackungsdreck. Nimm deine Verpackungen, falls du welche hast, bestenfalls wieder mit heim.
Trinken nein. Nicht in Glasflaschen, nicht im Tetrapack, nicht im Camelbag - garnicht. Die Getränke sind während dem Open Air unsere einzige Einnahmequelle und wir brauchen das Geld, um die hohen Ausgaben dieser Großveranstaltung zu decken.

Es gibt kostenloses Leitungswasser.

 

Achtet Subkultur auf die Umwelt?

Ja! Wir geben unser Bestes! Nicht nur ist der unmittelbare Kontakt unseres Veranstaltungsortes auf der Lände mit der Amper Grund dafür zu sorgen, dass kein Müll von uns und unserer Gäste während und nach der Veranstaltung in die Natur gelangt. Vor allem wollen wir von vornherein so viel Müll wie möglich vermeiden und das was anfällt bestmöglich trennen. Außerdem ist die Entsorgung teuer.
Um die Verletzungsgefahr der Gäste, Musiker und Veranstalter zu minimieren, schenken wir Getränke auf unserem geteerten Boden nicht im Glas aus. Darum geben wir die Getränke in Mehrwegbecher von Cup Concept aus, die wir mieten. Stamperl bekommen wir keine, schmeißt die Plastikbecher also auf keinen Fall rum, sondern gebt sie dem Barpersonal sofort zur korrekten Entsorgung wieder.
Auch mitgebrachte Mehrwegbecher befüllen wir euch gern. Achtet bitte darauf, dass 0,3l oder 0,5l auch reinpassen.
Strohhalme gibt es nicht.
Die Foodtrucks auf dem Gelände sind angewiesen möglichst Mehrweggeschirr zu verwenden. Ob sie sich daran halten, werden wir sehen. Deren Betrieb läuft nicht über uns, sondern jeder Betreiber ist selber für seine Sachen verantwortlich.
Tickets gibt es nicht in Papierform, da wir nur Abendkasse machen. Ihr bekommt ein Stoffband mit Metallklammer und Stempel zur Alterskennzeichnung.
Unser Subkultur-Merchandise ist ausschließlich auf 100% Biobaumwolle gedruckt.
Wir ermutigen euch mit dem Fahrrad, den öffentlichen Verkehrsmitteln und mit dem Schlauchboot zu kommen.
Wir verwenden möglichst keine Einwegprodukte.
Zusätzliches Equipement leihen und mieten wir uns von befreundeten Vereinen und Unternehmen, sodass die Transportwege kurz sind.

Was darf nicht auf's Gelände?

Glas, Waffen, Messer, Pyrotechnik und Fremdgetränke.
Die Taschen und Körper-Kontrollen am Eingang machen professionelle Securities, die wir für's Touchen bezahlen. Eure Sicherheit ist das, was uns einen großen Batzen Geld kostet. Gratis Umarmungen mit richtig viel Körperkontakt gibt's dann von der Subkulturcrew.

Kann ich bei euch mit Karte zahlen?

Nein.

Wo kann ich Geld abheben?

600 Meter Fußweg ist der Hauptplatz Fürstenfeldbruck mit einer Sparkasse, einer Hypo und einer Commerzbank.

Wo kann ich Kippen kaufen?

250 Meter Fußweg ist der AEZ und da gibt's einen Kippenladen. Bitte schmeiß deine Kippenstummel nicht auf den Boden. Nicht nur ist es super lässtig die Dinger aufzusammeln, außerdem liegt unser Festivalgelände liegt direkt neben der Amper. Bereits ein Zigarettenstummel pro Liter Wasser reicht aus, um die Hälfte der darin schwimmenden Fische zu töten (Studie von Novotny). Gleiches gilt übrigens auch für den Papiertip...

 

Darf ich fotografieren und filmen?

Ja. Bitte beachte für's Hochladen im Internet die seit dem 25.5.2018 EU-weit geltende Datenschutzverordnung. Wenn gute Fotos dabei sind, freuen wir uns, wenn du uns die Dateien für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und Internet zur Verfügung stellt (info@subkultur-ffb.de). Weil meistens sind wir so eingespannt, dass wir selber nur Selfies im Bällebad machen und wir kein einziges gutes Foto von der Veranstaltung gemacht haben. Markieren kannst du und auf facebook und auf instagram.

 

Werde ich fotografiert und gefilmt?

Ja, möglicherweise. Auf dem Open Air werden durch die lokalen Medien und uns als Veranstalter Foto- und Filmaufnahmen erstellt, vervielfältigt und z.B. für aktuelle Berichterstattungen bzw. Dokumentationen via Print, DVD, TV und/oder Internet verbreitet. Mit dem Betreten unseres Festivalgeländes erklärst du dich damit einverstanden, dass diese Aufnahmen möglicher Weise auch deine Person abbilden und für die vorgenannten Zwecke entschädigungslos genutzt werden dürfen.

Ich habe noch mehr Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Schreibe uns an info@subkultur-ffb.de.

 

Sponsoren

Sparkasse Fürstenfeldbruck

WILHELM & WILLHALM event technology GmbH & Co.KG

Landratsamt Fürstenfeldbruck

Agenda 21 Fürstenfeldbruck

PSD Lutzeier

Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck

Martin Hauck www.holz-hauck.de

DaVinci Partyservice www.davinci-partyservice.de